Navigation
Malteser Engelskirchen

Restart nach Corona-Einschränkungen: Start interner Fortbildungen und Sanitätsdienste

Seit vergangenem Wochenende startet die Katastrophenschutzeinheit der Malteser in Engelskirchen wieder mit internen Fortbildungen.

20.07.2020
Fotos: Malteser Engelskirchen
Fotos: Malteser Engelskirchen

Ab Mitte März mussten coronabedingt Fortbildungen und Sanitätsdienste ausgesetzt werden. Während dieser Zeit war die Einsatzeinheit weiterhin einsatzbereit und unterstütze z.B. bei Brandeinsätzen im Oberbergischen Kreis. "Aufgrund des hohen Infektionsrisikos während der letzten Monate konnten wir es nicht verantworten, größere Fortbildungen und Arbeitsdienste abzuhalten," erklärt Marcus Dörpinghaus, Ortsarzt in Engelskirchen. "Da sich die Lage im Oberbergischen Kreis zunehmend stabilisiert, starten wir seit dem vergangenen Wochenende unter hohen Hygienestandards wieder mit unseren internen Fortbildungen. Ebenso starten in zwei Wochen auch die Sanitätsdienste der Malteser Engelskirchen unter strengen Hygieneregeln," so Dörpinghaus.

 

Neben den Präsenzveranstaltungen bieten die Malteser für ihre ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer auch weiterhin ein breites Angebot an Online-Fortbildungen an. Während der letzten Monate wurden alle Fortbildungen online durchgeführt. Da viele Aufgaben jedoch am PC nicht zu lernen sind, freuen sich die Malteser in Engelskirchen sehr darüber, dass sie nun wieder gemeinsam üben können. Bei den praktischen Übungen vor Ort wird noch einmal verstärkt auf eine Minimierung des Infektionsrisikos geachtet. Neben dem Tragen von Masken und der üblichen Kontaktpersonennachverfolgung werden die Schulungsräume regelmäßig gelüftet und die Teilnehmenden desinfizieren sich regelmäßig die Hände.

 

Thema des ersten Fortbildungstages nach der coronabedingten „Zwangspause“ war die Verpflegung von Einsatzkräften. Mit Unterstützung des Kreisverbandes des DRK Oberberg wurde eine Verpflegungsstelle errichtet und die Engelskirchener Helferinnen und Helfer wurden in den Gerätewagen „Verpflegung“ des DRK eingewiesen. Alexandros Mourmouris, Leiter Einsatzdienste bei den Maltesern Engelskirchen erklärte dazu: "Wir haben in den letzten Wochen und Monaten gesehen, dass bei größeren Schadenslagen die Verpflegung der Einsatzkräfte einen großen Stellenwert besitzt. Mit einer umfassenden Schulung unserer Helferinnen und Helfer wollen wir unseren Teil dazu beitragen, auch in Zukunft auf qualitativ hohem Niveau Unterstützung leisten zu können."

 

Insgesamt ziehen die Malteser in Engelskirchen ein positives Fazit zur ersten Fortbildung und freuen sich über interessierte Menschen, die die leistungsfähige Truppe an Helfenden künftig unterstützen möchten.

 

Wer Interesse hat bei den Maltesern in Engelskirchen mitzumachen, meldet sich am besten kurz per Mail unter info.engelskirchen@malteser.org. 

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE46 3706 0120 1201 2101 31  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7